Spirituelle Erlebnisse (Paranormale Erlebnisse)

Foren Spiritualität Spiritualität allgemein Spirituelle Erlebnisse (Paranormale Erlebnisse)

Dieses Thema enthält 10 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Pedro Lopes Pedro Lopes vor 1 Monat, 1 Woche.

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #29710

    Hallo meine Lieben =),

    ich Eröffne diesen Beitrag aus dem Grund, das wir uns hier unter dieser Rubrik austauschen können, was jeder einzelne von euch schon alles mit der Geistigen Welt zusammen Erlebt hat an Ereignisse, die beim Erzählen fast keiner geglaubt habt.

    Auf Wunsch von Dominik eröffne ich nun diesen Beitrag für euch. =)

    Ich freue mich auf eure Erlebnisse und bin gespannt was ihr alles schon Erlebt habt mit unseren Unsichtbaren Freunden =)

    Also ein Ereignis von meine vielen die ich schon Erleben durfte war zu Anfangszeit, meines Erwachens und zwar lag ich beim Meditieren auf meinem Bett bis plötzlich von alleine meine Arme und Beine sich von alleine angefangen haben zu Bewegen :). Anfangs hatte ich zwar Angst aber dennoch innerlich in mir ein sehr Vertrautes Gefühl. Es hatte sich herausgestellt das mein höheres Selbst und mein Schutzengel zu dieser Zeit sich bei mir Bemerkbar machen wollten.

    Diese habe ich ganz herzlich Begrüßt und habe das genossen wie sie meine Hände und Füße bewegt haben. Das ging soweit bis sie mich anfingen in Meditation mit meinen Händen durch mich, mich zu Heilen =).

    Das ist einer von vielen Erlebnissen die ich bis heute erleben durfte und bin auf eure gespannt =)

    Ich wünsche euch allen untereinander einen wunderschönen Austausch und freue mich auf alle die hier ihre Erfahrungen teilen.

    Ich segne euch lieben göttliche Wesen mit viel Liebe, Licht und Harmonie und alles das was ihr im Moment so alles braucht =)

    Herzlichste Grüße
    Pedro

    #29739

    Hallo Pedro! Was meinst Du mit MEIN hoeheres Selbst? Teilen wir nicht alle das selbe? Wovon musstest du geheilt werden? Woher weisst du, dass es Schutzengel gibt und das jeder einen hat? Lieber Gruss und Danke fuers Teilen Indi

    #29777

    Guten Abend Liebe Diana =) ,

    danke erstmals für deine Antwort auf meinem Beitrag und auch für das durch lesen meines Textes. Zu deinen Fragen die du mir gestellt hast bekommst du auch nun Beantwortet =)

    Das höhere Selbst ist der Anteil in uns der bereits das ganze Wissen über all die dinge hat die jemals Existieren. Du kannst es dir so vorstellen du hast ein kleinen Anteil deiner Seele der sich hier in deinem materialistischen Körper Inkarniert hat, weil dieser Anteil noch einige Lektionen zu lernen hat. Während dein höheres Selbst deine Seele in der Vollkommenheit in der Geistigen Welt ist und dir auf deinem Weg hier unten hilft wann immer du es brauchst. Wir können uns mit diesem verbinden anhand von Meditationen und uns von dessen führen lassen.

    Ich werde teilweise immer noch geheilt den wir sind ja nicht nur in diesem Leben inkarniert sondern auch schon in vielen anderen Leben, wodurch in unserem Körper alle diese Informationen und Blockaden gespeichert sind z.b hast du in einem Früheren Leben einen schmerzhaften plötzlichen Tod durch einer Krankheit erlitten ist diese noch irgendwo abgespeichert. Diese zeigt sich dann wenn es sein soll in unserem jetzigen Leben um diese zu erlösen. Deshalb zeigen sich uns manchmal Symptome und wissen nicht woher die auf einmal kommen =)

    Ich hatte eine beidseitige Leistenbruch Operation dadurch bin ich erst auf dem Weg der Spiritualität gekommen und seit dem werde ich von meinen Begleiter die wir natürlich nicht sehen wenn wir nicht Hellsichtig sind und die jeder von uns hat unterstützt.

    Ich weis das es Engel gibt, da ich das tief in meinem Herzen spüre und auch schon mal ganz Kurz einen gesehen habe. Deshalb weis ich das es diese Wesenheiten gibt, die ständig bei uns immer sind und nur darauf warten das wir sie um Hilfe bitten =). Jeder von uns hat einen Schutzengel man hört immer wieder von Ereignissen und ich bin mir sicher jeder von uns hat schon ein mal solch ein Erlebnis gehabt, wo jemand sagt da hast du aber einen Schutzengel an deiner Seite gehabt =). Ich selbst hatte auch schon so eines ^^

    Ich hoffe ich konnte dir all deine Fragen die du mir gestellt hast Beantworten und dir Klarheit schaffen =)

    Ich wünsche dir noch einen gesegneten Abend voller Licht, Liebe und Harmonie und alles das was du im Moment so alles brauchst du wundervolles göttliches Wesen =)

    Herzlichste Grüße
    Pedro Lopes

    #29778

    Mmh, so habe ich das noch nie betrachtet. Habe das hoehere Selbst immer mit dem heiligen Geist gleichgesetzt, der alles durchzieht und in meiner Vorstellung das ist, was fuer andere “Gott” ist. In meiner Vorstellungswelt ist das hoehere Selbst also Gott und damit seine Weisheit in uns (der goldene Schnatz/ der goettliche Funke). Eigentlich bestaetigst du das ja auch, wenn du uns mit “goettliche Wesen” ansprichst 😉 Im Forum “wertvolle Dokumentationen” haben wir ein Video ueber “Akasha” und das passt fuer mich sehr gut mit dem Bild, welches ich mir vom Wesen der Welt gemacht habe, ueberein. Schau es dir doch mal an und sag mir, was du davon haeltst. Wuerde mich interessieren, in wie weit du das mit deiner Vorstellungswelt verbinden kannst. Sind Deine “Begleiter” = “Deine Schutzengel” ? Und meinst du damit das selbe wie schamanische Schutzgeister? Bezeichnest du sie nur als “Engel” aus der christlich gepraegten Vorstellungswelt heraus? Oder was macht sie fuer Dich zu “Engeln”? Was ist ein Engel?

    Mein sechster Sinn ist auch ganz gut ausgepraegt, also versteh mich bitte nicht als Zweifler sondern als Forscher.

    Liebste Gruesse Indi

    #29782

    Guten Abend Liebe Diana =),

    erstmals danke wieder ein Mal für deine Antwort und deine gestellten Fragen =). Keine sorge sehe dich nicht als Zweifler ich kann dir nur sagen die geistige Welt kann man nicht erforschen, ist viel zu Komplex um das mit Wissenschaft zu belegen =). Hab mir die Akasha Doku angeschaut, allerdings nur der erste Teil und da Stimme ich zu wir alle sind miteinander Verbunden und auch mit allem was es gibt. Alles ist Schwingung und hat eine Bestimmte Frequenz, sowie Gott unser Vater ist in allem was ist.

    Des weiteren ist wie es dort erklärt wird, die Akasha ist ein Feld indem alle Informationen gespeichert werden die bis heute passiert sind. Wenn man sich mit dieser Akasha bzw. Informationsfeld verbindet bekommt man dort alle Informationen über allem und Jedem =). Da gibt es auch die Akasha Chronik (unser Energiefeld indem unsere Aufgaben die wir uns gesetzt haben, sowie alle unsere bisherigen Leben gespeichert sind und wird sowie auch unser Karma etc.).

    Ich bin zwar katholisch, aber sage seit ich auf dem Weg des Erwachsen bin Religionen wurden nur geschaffen, um uns von einander zu trennen. Es ist eine Abgrenzung. Deshalb existiert für mich sowas wie eine Religion nicht, da wir ja alle das selbe sind und zwar göttliche Wesen und aus der gleiche Quelle entstanden sind =). Was die geistigen Begleiter sind, es sind Wesen die du dir ausgesucht hast, die dich hier unten unterstützen dein Sinn des Lebens und dein Ziele zu erreichen die du dir vor der Inkarnation festgelegt hast, um diesen zu erreichen. Jedes dieser Wesen hat da sein Aufgabengebiet.

    Für mich stelle ich das nicht gleich, wie die Schamanen ,da hat jeder Bereich seine Namen wie sie etwas nennen ich kann dir nur sagen es gibt viele Arten von Wesen von Engel bis hin zu Feen, Einhörner, Zwerge usw. Im Schamanismus usw. werden diese gleich oder anders benannt.

    Ein Engel ist ein Lichtwesen die auch erschaffen wurden vom Schöpfer. Sie sind meist androgyn also haben in der Regel kein Geschlecht dennoch ist ihre Schwingung je nach dem weiblich oder männlich, sowie in uns die weibliche und die männliche Energie vorhanden ist  und fliest yin und yang. Sie sind auch Menschliche Geistige Wesen.

    Das video oder die Doku ging primär um die Quantenphysik, aber wie ich schon erwähnt hatte die wesen kann man nicht erforschen =)

    Ich kann dir nur diese Antworten geben, den tief in meinem Herzen weis ich das es sie gibt und schon immer gab seit anbeginn der zeit mehr kann ich dir leider auch dazu nicht sagen. Man kann es nicht mit dem Menschenverstand erfassen habe ich auch versucht, ist aber nicht möglich also habe ich das aufgegeben. Ich vertraue auf das was mein Herz mir sagt den ich weis das dieses von unserem Schöpfer (Gott) kommt und stelle es auch nicht in Frage =)

    Ich hoffe dir dammit deine Fragen beantwortet zu haben. Ich sage auch immer dazu zu dem was ich sage oder schreibe Reflektiert es nochmal geht in euch und Fragt nach und euer Herz wird euch schon sagen was Stimmt und nicht.  Nur so erkennt man was von der Quelle kommt. Man wird es merken sobald man es liest =)

    Ich wünsche dir noch einen gesegneten Abend voller Licht, Liebe Harmonie und alles das was du so im Moment alles brauchst du wundervolles göttliches Wesen =)

    Herzlichste Grüße
    Pedro Lopes

    #29788

    Hallo zusammen =)

    ich möchte euch von meinen Erlebnissen berichten, großen und kleinen, die mich dahin geführt haben, wo ich heute stehe. Zuallererst mal, finde ich es traurig, dass in den meisten Fällen erst “schlimme” Dinge geschehen müssen, die dann das Glück im Unglück bzw den Schutzengel erst sichtbar machen.

    So hatte ich zum Beispiel einige traumatische Erlebnisse in meiner Kindheit, die mich tiefgehend geprägt haben und auf diesen einen Weg geführt, der so manch anderem oft wesentlich schwerer zu fallen scheint als mir.

    So kam es einmal dazu, dass ich mit meiner Familie auf Reisen war, und wir einen Zwischenstopp bei Freunden meiner Eltern gemacht hatten. Ich war damals vielleicht so 10 oder 11 Jahre jung. Sie hatten sich lange nicht gesehen, und wollten die Gelegenheit nun feiern. Es floß zu viel Alkohol, sodass meine Schwester und ich in unserem Gästezimmer mitten in der Nacht Besuch bekamen und dieser wohl unser Zimmer mit dem Bad verwechselnd, den Schreibtisch nutzte, um sich den Alkohol nochmal durch den Kopf gehen zu lassen. Auf mein Zurufen erntete ich nur verwirrte Blicke. Unser Besuch verließ uns wieder und ließ uns ohne ein Wort allein mit dem Gestank seines Mageninhaltes. Meine kleine Schwester hatte das alles glücklicherweise verschlafen, vorerst. Und ich versuchte auch, wieder einzuschlafen. Doch es klappte nicht. Ich weckte meine Schwester auf, wir schnappten uns unser Bettzeug und zogen um ins Wohnzimmer auf den großen Teppich. Meine Schwester schlief schnell wieder ein. Ich nicht. Ich war aufgewühlt, traumatisiert, entsetzt, enttäuscht, geschockt, angeekelt und sonst was… Irgendwann in meiner Verzweiflung begann ich mich zu unterhalten. Und zwar mit meinem Schutzengel, den ich damals Tabaluga genannt hatte. Ich weiß nicht, wie lange dieses Gespräch ging, aber er spendete mir Trost, beruhigte mich, war für mich da. Und gab mir die Kraft zu handeln, als es kam wie es kommen musste: meine Schwester hat ein ganz sensibles Näschen. Es war nur eine Frage Zeit, bis die Übelkeit allein vom Geruch des Erbrochenen in ihr hochkam. Ich half ihr zum Bad und holte unsere Mutter dazu, die mich ganz verwirrt fragte, wieso ich nicht gleich zu ihr gekommen war…

     

    Oder “vor kurzem” im September/Oktober 2016. Da war ich mit meinem Lebensgefährten unterwegs zu einer Messe, 3-4 Autostunden von zuhause entfernt. Ich hatte schon bevor wir losfuhren ein ungutes Gefühl. Die Straßen waren recht voll, und bei einem der vielen Stop&Go Staus unterwegs, kam es, wie es kommen musste. Wir hatten einen Unfall. Auf der Schnellspur einer 3-Spurigen Autobahn. Insgesamt waren 3 Autos und 5 Menschen daran beteiligt. Bis auf den Schock, eine paar Prellungen, blaue Flecke und ein Paar Kratzer mehr auf der Brille, ist aber niemanden etwas passiert. Klar, die Autos, vor allem unseres, haben das Zeitliche gesegnet. Aber die sind ja egal. Wenn man bedenkt wo es uns erwischt hat, hatten wir mehr als eine große Portion Glück!

     

    Oder erst letztes Wochenende, da fuhren wir (diesmal Unfallfrei 😉  ) zu meiner Familie, da wir den Geburtstag meines Großvaters mit einem guten Essen feiern wollten. Auch diesmal hatte ich auf der Hinfahrt schon ein komisches Gefühl. Mein Gefährte bemerkte meine gedrückte Stimmung und forderte mich liebevoll auf, doch glücklicher zu sein, die Sonne schien, wir gingen meine Familie mal wieder besuchen… Ist doch alles super?! Von wegen Banane… Schon während des Essens hechelte mein Onkel nach Luft und ging vorzeitig aus dem Lokal hinaus, weil er einfach nicht mehr atmen konnte. (Er hatte vor einem halben Jahr eine Lungenentzündung oder so, und seit dem immer mal wieder asthmatische Zusände) Noch wollte er aber keine Hilfe, sondern bis morgen warten, wo er zu seinem Hausarzt gehen würde… Mit einem nachwievor unguten Gefühl zögerte ich unsere Heimfahrt noch mit einem kurzen Besuch bei meinen Eltern zuhause hinaus. Sie wohnen ja alle im gleichen Ort. Ich schrieb meinem Onkel noch eine Nachricht, wie es ihm denn mittlerweile ginge, weil ich nochmal nach ihm sehen wollte. Er antwortete mir aber nicht. Und praktisch genau in der Minute, als wir das Haus verließen, rief mein Onkel bei meiner Mutter an und bat sie, ihn ins Krankenhaus zu fahren. Da rief ich kurzerhand den Notruf und wir eilten zu ihm. In meiner Familie sind die Frauen schon immer besonders sensibel gewesen, so blieb es an mir die Verantwortung zu übernehmen und standhaft zu bleiben. Danach teilten meine Großmutter und meine Mutter mir noch mit, wie dankbar sie heute für mich waren. Ohne mich wäre der Tag womöglich ander verlaufen.

     

    Ja, und auch im Alltag begegnet mir das Glück oft. Zum Beispiel, wenn wir an einem Samstag zu Ikea oder einfach in die Stadt fahren, da bitte ich das Universum um einen perfekten Parkplatz. Bedanke mich, und lasse den Gedanken los. Und jedes Mal erfüllt sich der Wunsch =) Das lässt sich auch mit diversen anderen Kleinigkeiten erleben!

     

    Vertrauen, dankbar sein und loslassen. Dann wird alles gut! Feenglanz nicht zu vergessen =D

    #29805

    Hallo Giana =) ,

    danke dir herzlichst für deinen Post und das du uns deine Erfahrungen mitgeteilt hast. Genau so sehe ich das auch im Vertrauen bleiben und dann sind dir echt Dinge möglich die du nie gedacht hättest. Ich erlebe es Tag täglich was alles möglich ist wenn du im Vertrauen bist und dich Führen lässt =).

    Ich wünsche dir heute einen gesegneten Tag voller Licht, Liebe und Harmonie und alles was du liebes göttliches Wesen gerade im Moment so alles brauchst. =)

    Ich sage immer nicht denken, nicht fragen sondern Führen lassen =)

    Herzlichste Grüße
    Pedro Lopes

    #29833

    Danke Gianna fuer Deinen Bericht

    und danke Pedro fuer Deine ausfuehrliche Antwort. Mit “forschen” meine ich auch nicht wissenschaftlich belegen, sondern “reinfuehlen” und die unterscheidlichsten mir zu Ohr kommenden und selbst erlebten Erfahrungen zusammenbringen, sowie Begrifflichkeiten klaeren, weil Worte eben ein sehr schwammiges Feld sind 😉 . . . .

    “Ich bin zwar katholisch, aber sage seit ich auf dem Weg des Erwachsen bin Religionen wurden nur geschaffen, um uns von einander zu trennen. Es ist eine Abgrenzung. Deshalb existiert für mich sowas wie eine Religion nicht, da wir ja alle das selbe sind und zwar göttliche Wesen und aus der gleiche Quelle entstanden sind =).” Ich bin sehr froh, dass Religionszugehoerige erkennen, was du fuer dich erkannt hast. <3

    Lieber Gruss Indi

    #30342

    Danke Liebe Diana für dein Kommentar =),

    klar ich habe schon dann im nach hinein Verstanden wie du es gemeint hattet. Ich gebe dir da Recht. Manchmal sind Worte echt verwirrend wenn man nicht genau Bewusst den Satzbau betrachtet, da meist im Satzbau und in den Worten schon die Antwort manchmal heraus zu lesen ist was man wissen möchte.

    Ich sage immer wieder unsere Achtsamkeit ist sehr gefragt und natürlich auch immer das reflektieren in sich gehen und dem Herz lauschen was es dazu meint den zu jeder Frage die wir uns Stellen sind in uns Bereits alle Antworten enthalten. Da brauchen wir nicht im Außen meistens danach zu Suchen =)

    Ich wünsche dir und euch einen gesegneten Tag voller Licht, Liebe und Harmonie und alles das was ihr im Moment so alles braucht liebe göttliche Wesen <3

    Herzlichste Grüße
    Pedro

    #31753

    Ich bin ganz neu hier im Forum – immer auf der Suche nach Erleichterung für merkwürdige Selbstzweifel, die mich oft plagen.

    Bin ich zu dünnhäutig, dass ich ständig anecke? Dürfen “die Anderen” Kollegen, Leute im Verein oder so, so geringschätzig(stehe ich mit dieser Einschätzung deshalb alleine da?) mit mir umgehen? Und – wie wehre ich mich?

    Offensichtlich bin ich sensibel… Schon seit meiner Kindheit habe ich”Wahrträume”. Ich höre oder sehe im Schlaf etwas, was sich am nächsten Tag tatsächlich so ereignet…

    Oft weiß ich einfach, wann es besser ist, langsam zu fahren, weil mir gleich ein anderes Auto die Vorfahrt nimmt…

    Und ich fühle die Gedanken meiner Hunde. Nicht immer. Aber wenn sie etwas Wichtiges zu sagen haben. Und da macht es auch keinen Unterschied, ob sie bei mir sind, oder bereits vorausgegangen.

    Und sie hören meine Antwort. Das ist sehr tröstlich.

    Ich weiß nicht, ob ich einen Schutzengel habe. Ich nenne ihn (ich weiß nicht, ob er oder sie, oder ob sowas wie Geschlecht eine Rolle spielt) meinen Begleiter. Manchmal spreche ich mit ihm. Und das tut mir gut.

    #31756

    Danke Liebe Cornelia das du uns das hier auch Mitteilst =). Ja da sind auch bei dir einige Themen die es gilt auf zu lösen. Alles was in dir noch zu lösen ist wird sich immer im Außen dir zeigen, hier gilt das Spiegelgesetz einer der Kosmischen Gestze die IMMER gelten =).

    Jeder hat ein geistiges Team und auch einen Schutzengel eigentlich sind viele wesen Androgyn haben also kein geschlecht ich durfte die erfahrung machen das es doch weibliche und männliche wesenheiten gibt die eben diese energiequalitäten mit sich tragen =)

    Seist du gesegnet mit der bedingungslosen Liebe allen Seins und der frieden die freude und die fülle sei mit dir liebes =)

     

     

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.