neu und noch ein bischen scheu

Foren Community Vorstellung neu und noch ein bischen scheu

Dieses Thema enthält 12 Antworten und 4 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Indi Gluecklich Diana Gregor vor 10 Monate, 4 Wochen.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #29845

    Hallo liebe Leute,

    bin eine 48-jährige jung gebliebene Naturliebhaberin, lebe alleine und bin Mutter eines fast 17-jährigen Sohnes. Beschäftige mich mit Erwachen, bewusstem wahrnehmen, leben im Hier und Jetzt und dem Weg der Selbstwerdung. Ich bin mir sicher, dass ich HSP bin, auch wenn ich von solchen Begriffen nicht so viel halte. Man ist halt wie man ist aber gib dem Kind einen Namen, dann weiss zumindest jeder was damit gemeint ist.

    Also ich liebe es ursprünglich, archaisch, wild, naturbelassen und wünsche mir für unseren Planeten ein Leben im Sinne von “back to the Roots” vereint mit umweltschonender Erzeugung von Energie. Weg vom Konsum hin zum Minimalismus ist immer mehr mein Lebensweg. Ich versuche so weit es mir möglich ist nachhaltig und umweltschonend zu leben, sammle Wildkräuter, die ich auch gerne verspeise, fülle mir mein Wasser aus der Quelle selber ab und vieles mehr.

    Ich singe gerne, spiele auf dem Hang meine eigene Musik, mag 5-Rhythmen-Tanz, Fahrrad fahren, liebe das Schwimmen in natürlichen Gewässern und bin sehr kreativ. Wie bei HSP meist der Fall, ist die Welt da draussen für mich ein rauher Ort. Ich möchte die Spiritualität ja nicht als Weltflucht leben aber ich brauche immer wieder Rückzüge von der Aussenwelt und habe das Gefühl, keiner da draussen versteht mich. Dann denke ich mir oft “E.T. nach Hause telefonieren”.

    Schön, dass es dieses Forum gibt und jetzt hoffe ich hier mit einigen Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen damit ich nicht mehr so viel nach Hause telefonieren muss

    Freue mich schon auf neue Impulse.

    Herzliche Grüsse

    Nadja

     

     

    #29847

    Hallo, Schön, daß es Menschen wie dich  gibt!…und all die anderen hier und überall!…und mich 😉 Stichwort Hang spielen…möchte mir auch eine holen, das ist bestimmt schön meditativ. Was für eine hast Du ? Und hast Du eine Quelle in der Nähe, weißt Du wie “rein” sie ist (was für Mineralstoffe zB. drin sind??  -Toll, frisches Quellwasser zu bekommen 😉 <3 LG Sabine Luzie

    #29848

    Hallo Sabine,

    hab ein Hang der letzten Generation, dass freie intergrale Hang. Das Hang wird aber nicht mehr gebaut. Es gibt mittlerweile gute Handpans, die klingen ähnlich. Ein gebrauchtes Hang wird zu unverschämt hohen Preis angeboten. Es ist nicht im Sinne des Erbauers, dass diese Instrumente mit solchen Wucherpreisen weiterverkauft werden.

    Leider ist die Quelle nicht vor meiner Haustür. Ich muss ein Stück mit dem Auto fahren. Dann fülle ich mir aber immer einen ganzen Kasten ab. Weiss nur, dass mit diesem Wasser auch 2-3 Haushalte und ein Restaurant versorgt werden. Deshalb gehe ich davon aus, dass es gutes Wasser ist. Überprüfen lassen habe ich es nicht aber es ist immerhin lebendiges Wasser und allemal besser wie das Wasser aus meinen veralteten Leitungen.

    Ich wohne ja mitten im bayerischen Wald, da ist natürlich viel Natur. Aber die Menschen sind schon eher katholisch ausgerichtet. Es gibt auch hier einzelne Exemplare und Freaks. Aber das reicht mir nicht.

    Schreib doch mal, was Du so machst wenn Du Lust hast. Bin ne ganz weltoffene und ursprünglich in Frankfurt geboren. Habe also auch schon viele, viele Jahre in der Stadt gelebt.

    LG Nadja

     

    #29852

    Haha 🙂 Habe gelesen, dass du auf einen Hang gehst und dort Musik machst . . . . danke Sabine fuer den Augenoeffner . . . . Auch ich liebe Hangmusik und all die anderen Dinge, die Du beschrieben hast Nadja und freue mich sehr, sehr, sehr dass du da bist! Wundervoll, dass du im bayrischen Wald leben kannst! Was ist 5 Rhythmen Tanz?

    Die urspruengliche Hang vom Erbauer war mir auch schon immer zu teuer und ich habe nie verstanden, warum sie sie nicht einfach weitergebaut haben, wenn es doch endlose Wartelisten gab. Haetten es ja aussourcen koennen, wenn sie selber keine Lust mehr drauf hatten. Also brauchen sie sich ueber die Preise heute nicht wundern. So ist der Markt nunmal. Hatte hier schonmal 2 Links gepostet mit 2 anderen Anbietern, die gute herstellen.

    Freue mich auf den Austausch mit dir (und Euch) und olala, Du schaust tatsaechlich um einiges juenger aus als Du bist 😉

    Liebste Gruesse Indi

    #29856

    Hallo Nadja,

    schön, dass du hier bist =) oder lieber ein : Willkommen Zuhause!

    Liebe Grüße,

    Gianna

    #29859

    Hallo Ihr Lieben,

    danke für die netten Begrüssungen 🙂 Ja Diana, das mit dem Hang ist so`ne Sache. Die haben mit diesem weltweiten Erfolg nicht gerechnet und wollten das auch garnicht. Das sind wirklich Künstler, die für Ihre Kunst leben, die wollten niemals Kommerz und Massenproduktion und auch nicht expandieren. Kann man sich denken, dass die der Nachfrage nicht mehr gerecht werden konnten und ihnen der Hipe um das Hang zuviel wurde. Ich muss da den Felix Rohner und die Sabine Schärer echt ein bischen verteidigen, denn ich habe die beiden persönlich sprechen können und das sind einfach beide ganz nette, liebe Menschen. Und da der Markt eben so ist, wie Du es schon sagst, finde ich es gerade gut, das die PanArt das anders macht und sich treu bleibt. Den der allgemeine Markt, so wie er heute funktioniert, ist ja das Gegenteil von dem, was wir uns wünschen und der kann irgendwann auch mal zusammenbrechen. Also ich gehöre zu jenen, die mit diesem System nicht konform gehen und aussteigen möchten. Im übrigen sind die Kopien der Handpan Hersteller natürlich qualitativ nicht gleichzusetzen mit einem Hang, kosten aber genausoviel und sind oft auch zum Teil maschinell erbaut. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Es gibt recht gute Handpans, aber da muss man gut recherchieren damit man nicht zuviel bezahlt für billig Blech oder ein Instrument das schnell hochgezogen wurde. Deshalb kommt auch keine Kopie an den Klang eines Hang heran. Weil in den Klang eines Hang eben viel Zeit, Liebe und Erfahrung eingeflossen ist. Und auch bei den Kopisten gibt es lange Wartelisten.

    Zum 5-Rhythmen Tanz: Kurz gesagt ist es eine Art Freitanz, die es erlaubt, Gefühle im Tanz auszudrücken. In 5 unterschiedlichen Wellen – sogenannten Waves – die im fliessenen Tanz (als0 eher weiblich) anfängt, dann übergeht ins männlich Dynamische, weiter ins Chaotische (totales loslassen beim Tanz, auch schreien und Jubeln ist hier erlaubt), weiter zum lyrischen leichten Ausdruck und schlussendlich in meditativen Tanz bis zur Stille übergeht. Wenn Du mehr wissen möchtest dann kannst Du das natürlich auch googeln. Ich persönlich brauche ja viel Bewegung und liebe auch die Dynamische Meditation von Osho (da darf man auch schreien). Das ist einfach befreiend und danach findet man viel besser in die Stille.

    Ein Herzerl aus Bayern

    P.S. Bin übrigens ein gebürtiges Frankfurter Würstchen, hab dort auch lange gelebt, zwischenzeitlich auch 10 Jahre in Zürich. Lebe erst seit 4 Jahren hier und warscheinlich ist das auch nicht meine letzte Station. Bin ein bischen ein Wandervogel. Vielleicht gibt`s hier ja auch noch andere Zugvögel, die mit mir singen wollen ;-).

     

     

     

     

     

     

    #29860

    Ah ja, danke fuer Deine Ausfuehrungen zum 5 Rhythmen Tanz . . . Habe momentan nur Erfahrung in Standart-/ Lateintanz, Tango Argentino und was dem dann naeher kommt Shaktidance. Werde mir mal ein paar Videos dazu anschauen. Komme urspruenglich aus Mecklenburg Vorpommern: Stralsund, Rostock, Binz, Bergen habe dann den Grossteil meiner Jugend in Berlin verbracht. Als die Kinder kamen, sind wir nach Schleswig Holstein aufs Land Naehe Kiel gezogen und wohnen jetzt seit 1,5 Jahren in Chicago Illinois (fuer ein paar Jahre USA). Wer weiss schon wo es uns noch hintreibt. Unser Hauptwohnsitz bleibt Schleswig-Holstein, denn dort sind die Kinder aufgewachsen und mein Garten lebt dort, weswegen ich diesen Ort um nichts in der Welt aufgeben wuerde 😉 Am allerliebsten bin ich unterwegs auf Roadtrips. Haben so Schottland, Grossbritannien und die USA durchforstet. Diese langen Reisen koennten ewig dauern, wenn es nach mir ginge <3

    Alles Liebe Indi

    #29864

    Echt toll, bis in die USA habe ich es noch nicht geschafft. Roadtrip klingt schön abenteuerlich, das gefällit mir, habe ich noch nie gemacht. Aber eine Südamerikatour wäre nochmal mein Traum. Vielleicht wenn der Junge mal ganz aus dem Haus ist (Er wird 17). Dann gibt Mutti nochmal richtig Gas. Das wäre schöööööööön 😉

    #29865

    Und Danke Gianna für den lieben Wilkommensgruss….ihr seid ja echt lieb 😉

    #29866

    Ich moechte auch so gerne durch Suedamerika reisen, aber meine Familie hat Angst und auch die Amerikaner in unserem Umfeld raten davon ab. . . . angeblich zu gefaehrlich . . . . . Weiss noch nicht, ob ich diesen Traum nochmal umsetzen werde. Mein Bruder hat eine zeitlang in Peru gelebt. Meine Schwaegerin kommt daher. Aber er kam ziemlich krank zurueck, was ich auch nicht brauche . . . Wir werden sehen. Vielleicht findet sich ja mal eine Gruppe zusammen 😉 . . . .Meine Grosse ist auch gerade 17 geworden und die “Kleine” 15.

     

    #29878

    Die Dynamische Meditation von Osho möchte ich unbedingt mal ausprobieren! Ein Freund von mir hat mir dafür empfohlen, das 1. Mal auf jeden Fall in einer Gruppe zu erleben. Nur habe ich bisher leider niemanden gefunden, der das in meiner Gegend (Freiburg i.Br.) leitet. Aber ich gebe nicht auf =D

    #29879

    die Dynamische ist schon etwas ausgestorben. Nur wenige bieten das noch an. Ist ja eigentlich auch nicht wirklich eine Meditation. Es ist halt eine Vorstufe, wo wir alles rauslassen können, damit wir anschliessen besser in die Stille finden. Ich mach die nur noch ganz selten z.B wenn ich gerade ein Thema habe, welches mich unheimlich wütend macht und ich mal das Bedürfnis habe zu schreien oder total verrückt zu spielen.

    Und zu Diana: (Mensch Diana und Gianna, da komme ich immer durcheinander mit euch beiden ;-). Wegen Deinem Bruder….würd mich schon interessieren warum und wie er in Peru krank wurde. Südamerika ist natürlich gross aber ich kenne schon Leute die dorthin ausgewandert sind und denen es gut geht. Aber klar, es gibt da wohl kein Gesundheitssystem auf das man sich verlassen kann und viel Armut und Kriminalität. Aber was das Erdmagnetfeld betrifft, ist Südamerika optimal für eine spirituelle Entwicklung. Aber letztendlich können wir das auch garnicht beurteilen, solange wir noch nicht dort waren. Verstehe ich auch, dass Deine Familie Angst hat. Sollte Dich aber auch nicht abbringen lassen, Deinen Traum irgendwann zu leben. Vielleicht ist jetzt einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt.

    LG Nadja

    #30262

    Ist schon fast 10 Jahre her und er bekam Pfeiffersches Druesenfieber, glaube ich. Irgendwas, was nie wieder ganz aus dem Koerper rausgeht. Die Aerzte wussten das auch nicht so genau und auch nicht “wie” er sich das nun eingefangen hat. Die Familie seiner Frau lebt nicht in Armut. Aber er ist da auch rumgereist. Habe letzte Wo auf Netflix eine Reisereportage von 2 jungen deutschen Weltenbummlern gesehen “Expedition Happiness” oder so aehnlich hiess das. Ihre Reiseerfahrungen in Mexiko scheinen die Befuerchtungen meiner Bekannten  eher zu bestaetigen . . . Risiokolos wird eine Suedamerikareise nie sein. Muss man sich halt fragen, ob einen das das Abenteuer Wert ist . . . . Kommt Zeit kommt Rat 😉 Alles Liebe Indi.

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.