Die Zirbeldrüse aktivieren: So funktioniert dein drittes Auge!

In spirituellen Kreisen wird immer wieder davon gesprochen, die Zirbeldrüse bzw. das 3. Auge zu aktivieren, doch was hat es damit wirklich auf sich? In diesem Artikel erfährst du mehr über die Wirkungsweise der Zirbeldrüse, was sie mit dem 3. Auge zu tun hat und wie du ihre Aktivität fördern kannst.

 

Die Funktion der Zirbeldrüse

Die Zirbeldrüse ist ein Organ, das die Wissenschaft schon seit langer Zeit fasziniert.

Die ersten Aufzeichnungen ihrer Erforschung stammen bereits aus dem alten Griechenland (ca. 400 v. Chr.)!

Dort wurde sie als ein Muskel beschrieben, welcher den Fluss der Gedanken reguliert.

In der näheren Vergangenheit hat man herausgefunden, dass die Zirbeldrüse, oder Epiphyse wie sie in der Fachsprache bezeichnet wird, die höchste Instanz des endokrinen Systems darstellt.

Sie ist also der Oberste Befehlshaber unseres Hormonhaushalts!

Wenn es um die spirituelle Entwicklung geht, ist vor allem erwähnenswert, dass der Zirbeldrüse die Möglichkeit zugeschrieben wird, N,N-Dimethyltryptamin, kurz DMT, zu produzieren.

Dieses Tryptaminalkoid wird auch als Seelenmolekül bezeichnet, da seine Wirkung direkt mit der Erweiterung des Bewusstseins zusammenhängt!

Die Wissenschaft konnte bisher noch nicht klären, wann und wie genau es zu der Produktion von DMT kommt. In der Mystik wurde diese Frage jedoch bereits vor Jahrtausenden beantwortet.

 

Das 3. Auge

In den mystischen Wissenschaften wird die Zirbeldrüse als physischer Ausdruck des 3. Auges betrachtet.

Seine Aktivierung ist ein wichtiger Prozess der spirituellen Entwicklung.

Dieses Energiezentrum hat seinen Sitz ein Stück über dem Punkt zwischen den Augenbrauen. Es ist unseren physischen Augen dadurch überlegen, dass es auf die Welt ohne den Filter unserer persönlichen Erfahrungen blickt.

Das bedeutet, wir können dadurch die Welt auf eine Art betrachten, die frei von Interpretationen ist!

So erhalten wir eine wirklich klare Sicht auf die Welt, wie sie ist. Doch das ist nur die eine Richtung. Letztendlich hat das 3. Auge auch die Möglichkeit sich nach innen zu wenden. Dort wartet die eigentliche spirituelle Erfahrung auf uns.

Wenn unser 3. Auge den Blick richtet, ist es uns möglich, unsere ursprüngliche Wesensnatur zu erblicken, die jenseits aller Formen liegt!

Dieses wahre Selbst ist unabhängig von Geburt und Tod. Vollkommen in diese Erfahrung einzugehen ist das letztendliche Ziel der Spiritualität.

 

Die Drüse der Glückseligkeit

Ein weiterer Punkt, der in der Spiritualität eine wichtige Rolle spielt, ist das sogenannte Bindu. Dieser energetische Punkt befindet sich auf der Oberseite der Zirbeldrüse.

Er ist dafür bekannt, dass von ihm das Ambrosia, der sogenannte Nektar der Unsterblichkeit ausfließt, wenn wir ihn durch den entsprechenden inneren Prozess aktivieren.

Dieses spezielle Sekret bringt eine Verjüngung des Körpers und äußerstes Wohlbefinden mit sich, wenn man es aufzunehmen weiß!

Genau darin liegt auch die Gefahr. Sollte man ohne die nötige innere Stabilität versuchen, den Fluss des Ambrosia zu aktivieren, wird man es nicht aufnehmen können und das Sekret wird im Verdauungsfeuer landen.

Ein solcher Umstand würde eine schädliche Wirkung für den Körper und das geistige Wohlbefinden mit sich bringen. Aus diesem Grund ist es ratsam, zuerst die nötige spirituelle Reife zu erreichen, bevor man versucht, vom Nektar zu trinken.

 

Der moderne Lebensstil

Abgesehen davon, dass der spirituelle Prozess und seine Vorteile für das Wohlbefinden in der modernen, nach außen orientierten Welt oft übersehen wird, gibt es einige Lebensgewohnheiten, welche ihm entgegenwirken.

Viele unserer Verhaltensweisen behindern nicht nur unsere spirituelle Entwicklung, sondern sorgen auch dafür, dass unsere Zirbeldrüse nach und nach immer weiter degeneriert!

Diese Degeneration kommt vor allem daher, dass durch unsere Lebensweise nicht mehr ausreichend Energie bis zum 3. Auge vordringen kann und dass manche unserer Konsumgewohnheiten für Ablagerungen an der Zirbeldrüse sorgen.

 

Die Zirbeldrüse nachhaltig aktivieren

Der spirituelle Prozess zielt letztendlich immer darauf ab, den Energielevel im System zu erhöhen und zu stabilisieren. Folgt man also den Vorgaben, welche für den spirituellen Prozess gelten, erreicht man dadurch, dass auch die Zirbeldrüse nachhaltig aktiviert wird.

Folgende Methoden werden dir dabei helfen, Ablagerungen an der Zirbeldrüse zu verhindern und deinen Energielevel zu erhöhen:

 

  • Vermeide Fluorid!

Fluorid ist ein Zusatz, der häufig in Speisesalz, Mineralwässern, Zahncremes und anderen Mundhygieneartikeln zu finden ist.

Es mag sein, dass es eine gewisse karieshemmende Wirkung besitzt, jedoch ist es giftig und lagert sich im Gewebe der Zirbeldrüse ab!

Um bereits vorhandenes Fluorid aus dem Körper auszuleiten gibt es mehrere Methoden. Eine davon ist, regelmäßig Kurkuma zu sich zu nehmen. Das darin enthaltene Curcumin hat eine stark antioxidative Wirkung, wodurch auch Fluoride aus dem Körper ausgeleitet werden.

 

  • Achte auf deinen Konsum!

Koffein, Tabak, Alkohol und raffinierter Zucker haben negative Auswirkungen auf deine Energie und können zusätzlich eine Verkalkung der Zirbeldrüse auslösen, weshalb du sie unbedingt meiden solltest.

Auch durch die falsche Ernährung machst du deine Energie schwer und blockierst die Energiekanäle deines Systems. Dadurch kann unter anderem auch das 3. Auge nicht mehr angemessen mit Energie versorgt werden. In dem Artikel “Spirituelle Ernährung: Diese 7 Nahrungsmittel solltest du meiden!” erfährst du mehr darüber.

 

  • Spirituelle Praxis!

Wenn es darum geht, das 3. Auge und somit die Zirbeldrüse wirklich zu aktivieren, ist regelmäßige spirituelle Praxis gefragt. Nur so kann dein System die nötige Reife erreichen, um eine nachhaltige Aktivierung der Zirbeldrüse zu ermöglichen.

Besonders empfehlenswert hierfür sind Yoga und Meditation. Durch diese inneren Technologien wird dein System nach und nach ausgerichtet, was eine natürliche Aktivierung des 3. Auges mit sich bringt!

Ein geeigneter erster Schritt in deine Yogapraxis sind die 5 Tibeter. Diese simplen Übungen tragen dazu bei, dein System grundlegend auszurichten. Dein Wohlbefinden wird sich dadurch bereits nach wenigen Tagen merklich erhöhen.

Eine einfache und effektive Meditation kannst du erlernen, wenn du den BewussteWelt Newsletter abonnierst. Du erhältst als Willkommensgeschenk eine geführte Meditation, welche dich zu tiefen Fokus auf das 3. Auge bzw. das Herzchakra anleitet.

Für die Zukunft ist geplant, dass auf dieser Seite ein systematischer Yogakurs erscheinen soll, in dem du die nötigen Techniken erlernst, um dein System zur Gänze ausrichten und zu aktivieren. Wenn du daran interessiert bist, den spirituellen Prozess in dir zu seiner vollen Blüte zu bringen, abonniere den Newsletter und ich werde dich darüber auf dem Laufenden halten.

 

Zusammenfassung

Die Zirbeldrüse ist der physische Ausdruck des 3. Auges. Schaffen wir es, diesen Punkt in unserem energetischen System zu aktivieren, gibt er uns die Möglichkeit die Welt und uns selbst wirklich klar zu erkennen.

Sobald unsere spirituelle Entwicklung weit genug fortgeschritten ist, erhält das 3. Auge ausreichend Energie, wodurch wir unsere Zirbeldrüse erst wirklich zur Gänze aktivieren können!

Außerdem erhalten wir bei fortgeschrittener spiritueller Entwicklung die Möglichkeit, ein spezielles Sekret durch die Zirbeldrüse abzusondern, das uns körperliche Verjüngung und dauerhaftes inneres Wohlbefinden beschert.

Es ist an uns, unsere spirituelle Entwicklung zu diesem Punkt voranzubringen. Auf dass du die Kraft und Entschlossenheit besitzen magst, diesen Weg zu beschreiten!

Pin It on Pinterest

Shares
Teilen

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Ja Nein