x

Hi, ich bin der

BewussteWelt Community Button

- dein Tor zur spirituellen Gemeinschaft von BewussteWelt.de.

Klick mich, um mehr zu erfahren!

OM – Die wahre Bedeutung und richtige Anwendung des Urlautes

OM (ausgesprochen “AUM”) ist der ursprüngliche Laut, aus dem sich diese Existenz manifestiert hat. Alles was du wahrnehmen kannst, kommt ursprünglich aus der Struktur, welche dieses Symbol beschreibt. In diesem Beitrag lernst du die wahre Bedeutung des OM Symbols kennen.  Außerdem erfährst du, wie du den Laut für deine spirituelle Entwicklung nutzen kannst.

 

OM als Zugang zur wahren Spiritualität

Eines steht außer Frage: Das OM und seine Bedeutung sollte man nur dann erforschen, wenn man auf der Suche nach wahrer spiritueller Erkenntnis ist.

Bist du eher daran interessiert, dich in den seichten spirituellen Gewässern aufzuhalten, dann ist dieser Beitrag nicht das Richtige für dich, solltest du jedoch die direkte Erfahrung der Wahrheit zum Ziel haben, ist das OM eine wundervolle Möglichkeit, um dieses Ziel zu erreichen!

OM Symbol

Ebenen der Realität

Die Silbe OM ist eine Landkarte für die verschiedenen Ebenen der Existenz und kann als Wegweiser für unsere spirituelle Entwicklung genutzt werden.

Hast du die Prinzipien des OM verstanden, ist die grundlegende Orientierung für den spirituellen Prozess geschaffen!

Das OM setzt sich aus 4 Bereichen zusammen, welche im Symbol, als auch im Laut “AUM” zu finden sind, diese 4 Bereiche beschreiben verschiedene Wahrnehmungs- und Daseinsebenen:

 

OM Symbol Erklärung 1
  • Die erste Ebene

Diese Ebene wird durch den Laut “A” der Silbe OM ausgedrückt und beschreibt das Wachbewusstsein.

Hier werden Körperfunktionen, Gedanken, Emotionen, Sinneseindrücke, physische Handlungen und die Atmung wahrgenommen!

Die physische, grobstoffliche Welt, in welcher wir uns täglich bewegen, ist ebenfalls eine Ausdrucksweise dieser Ebene.

OM Symbol Erklärung 2
  • Die zweite Ebene

Der Laut “U” der Silbe OM drückt diese Ebene des Bewusstseins aus.

Hier befinden wir uns auf der Bewusstseinsebene, wo unsere Träume stattfinden, außerdem verarbeitet das Bewusstsein hier unsere unerfüllten Begierden.

Auf dieser Ebene kommen die gesammelten Eindrücke aus dem Unterbewusstsein zum Ausdruck, welche zusammen mit den Sinneseindrücken aus dem Wachbewusstsein die Grundlage für unsere Gedanken sind.

Eine weitere Ausdrucksweise dieser Ebene ist die feinstoffliche, astrale Welt.

Viele Menschen, welche nur Erfahrungen in den seichten Gewässern der Spiritualität gesammelt haben, halten diesen Bereich der Existenz mit seinen verschiedenen Ausdrucksformen für die spirituelle Ebene.

Jedoch ist diese Ebene in Bezug auf die spirituelle Erkenntnis genau so unbedeutend, wie die erste Ebene!

OM Symbol Erklärung 3
  • Die dritte Ebene

Das “M” der Silbe OM ist der Laut, der diese Ebene zum Ausdruck bringt. Auf dieser Ebene findet die Tiefschlafphase statt.

Hier sind alle unsere unterbewussten Eindrücke in latenter Form gespeichert. Das bedeutet, sie sind hier vorhanden, ohne zum Ausdruck zu kommen!

Ihr Ausdruck ist das, was auf der 2. Ebene geschieht.

Hier ist unser Karma gespeichert, die grundlegenden Ursachen für all unsere Verhaltensmuster, unsere Ausdrucksweise und unsere Gedanken, bevor sie zu wirken beginnen!

Auf dieser Ebene befindet sich die Kausalwelt, welche nicht mehr als Welt im herkömmlichen Sinn gesehen werden kann, da sie selbst keine Form mehr besitzt. Sie ist jedoch die Grundlage für die feinstoffliche und die grobstoffliche Welt.

Auf dieser Ebene liegt potentiell die Möglichkeit, das Weltgeschehen zu verändern, ohne eine Handlung im physischen Sinne zu begehen. Außerdem sind hier weitreichende Einsichten darüber zu finden, wie das Leben der Formen sich aufbaut und funktioniert.

Das mag zwar alles recht beeindruckend sein, jedoch befinden wir uns auch hier noch nicht am Ziel: der höchsten Erkenntnis.

OM Symbol Erklärung 4
  • Die vierte Ebene

Diese Ebene kommt durch die Stille nach “A”, “U” und “M” zum Ausdruck.

Auf dieser Ebene befindet sich das Ziel der spirituellen Suche und die Quelle endloser Glückseligkeit!

Diese Wahrnehmungsebene befindet sich jenseits des Schleiers der Illusion, welcher durch den Bogen unter dem hervorgehobenen Teil des Symbols dargestellt wird.

Hier wartet die Erkenntnis des einen, ursprünglichen, Bewusstseins, das alle anderen Ebenen durchdringt, wahrnimmt und in ihnen das Spiel der verschiedenen Formen spielt auf uns. Die eine Erfahrung, welche jenseits von Zeit, Geburt und Tod liegt!

Von dieser Ebene aus, kann das Spiel der Existenz betrachtet und mit etwas Übung auch gespielt werden, ohne, dass man innerlich noch daran gebunden ist.

Egal was die im Leben auch passieren mag, so lange du Zugang zu dieser Ebene des Seins hast, bist du frei!

 

Der Weg zur höchsten Erkenntnis

Das Ziel der spirituellen Suche kommt natürlich nur dann näher, wenn wir uns auf den Weg dorthin machen.

Um diese 4. Ebene und damit die Erkenntnis des wahren Selbst zu erreichen ist es notwendig, sich Schritt für Schritt in diese Richtung zu bewegen:

  • Zuerst ist es nötig, die Wellen des Unterbewusstseins auf der 2. Ebene erkennen zu lernen und diese durch Praxis und Kontrolle der eigenen Begierden nach und nach ruhiger werden zu lassen.
  • Sobald auf der 2. Ebene ein gewisser Grad an Ruhe eingekehrt ist, kann die 3. Ebene klarer wahrgenommen werden. Dort kann die Ursache der Wellen, welche sich auf der 2. Ebene ausdrücken aufgelöst werden. (So kann man selbst das tiefsitzendste Trauma früher oder später loswerden!)
  • Nachdem man die Einflüsse der 2. und 3. Ebene zu einem gewissen Grad geklärt hat, ist es möglich, sich der Ablenkung dieses Wechselspiels zu entziehen und sich der 4. Ebene und somit der wahren Erkenntnis zuzuwenden.

Um diese Schritte zu gehen, gibt es die verschiedenen spirituelle Praktiken – das OM ist eine davon.

 

Das OM nutzen lernen

Die gerade beschriebenen Ebenen des Daseins  können durch verschiedenste Techniken direkt erfahren werden. Die Simpelste Technik, um dieses Ziel zu erreichen ist, das OM zu nutzen. Hierfür gibt es verschiedene Methoden:

 

Chanten

Diese Methode ist besonders empfehlenswert um mit dem OM, und seiner Wirkung auf dein System vertraut zu werden. Jedoch ist es auch generell eine wundervolle Methode, um den Urlaut für dich zu nutzen.

Gehe hierfür folgendermaßen vor:

  • Setze dich in einer angenehm aufrechten Position mit geschlossenen Augen hin. Das kann auf einen Stuhl, auf ein Kissen, oder in einer Sitzposition wie dem Fersensitz sein. Vom Schneidersitz muss ich dir abraten, da es schwierig ist, in ihm eine wirklich aufrecht zu bleiben.
  • Atme tief durch die Nase ein.
  • Beim Ausatmen Sprich ein lange gezogenes “A” aus und halte den Ton aufrecht, bis du vollständig ausgeatmet hast. Spüre dabei die Vibration im Bereich unter dem Bauchnabel.
  • Wiederhole diesen Vorgang 5 mal.
  • Atme tief durch die Nase ein.
  • Beim Ausatmen Sprich ein lange gezogenes “U” aus und halte den Ton aufrecht, bis du vollständig ausgeatmet hast. Spüre dabei die Vibration im Bereich zwischen Bauchnabel und Kehle.
  • Wiederhole diesen Vorgang ebenfalls 5 mal.
  • Atme tief durch die Nase ein.
  • Beim Ausatmen Sprich ein lange gezogenes “M” aus und halte den Ton aufrecht, bis du vollständig ausgeatmet hast. Spüre dabei die Vibration im Kopfbereich.
  • Wiederhole diesen Vorgang ebenfalls 5 mal.

Du kannst mit der Anzahl der Wiederholungen gerne beliebig variieren, jedoch ist es empfehlenswert, jeden Laut gleich oft zu wiederholen, damit der Prozess ausgeglichen bleibt.

Gehe danach zu folgender Technik weiter:

  • Atme tief durch die Nase ein.
  • Beim Ausatmen Sprich den gesamten Laut – “A”, “U”, und” M” in gleichmäßiger Länge aus und halte den Ton aufrecht, bis du vollständig ausgeatmet hast. Spüre dabei, wie die Vibration dabei durch die vorhin beschriebenen Stellen im Körper wandert.
  • Beim Einatmen nimm die Stille wahr.
  • Wiederhole diesen Vorgang beliebig oft.

Alleine mit dieser Technik kannst du dein System immer weiter ausgleichen, wodurch sich auch körperliche und mentale Beschwerden nach und nach auflösen.

Je weiter du dein System ausgleichst, desto klarer werden die ersten 3 Ebenen für dich, wodurch du letztendlich die 4. Ebene erreichen kannst, in welcher die wahre spirituelle Erkenntnis auf dich wartet!

Neben dem Chanten gibt es noch eine weitere Methode, um das OM für dieses Ziel zu nutzen.

 

Meditation

Nachdem du die einzelnen Laute des OM und ihre energetische Wirkung kennengelernt hast, kannst du auch dazu übergehen, den Laut nicht mehr auszusprechen, sondern ihn gedanklich zu wiederholen. Die Wirkung davon ist nicht exakt die selbe, wie wenn du die Laute aussprichst, jedoch hat sie ihre eigenen Vorzüge zu bieten. Experimentiere einfach mit beiden Methoden, mit der Zeit wirst du die Unterschiede in der Wirkungsweise verstehen und je nach deinen Bedürfnissen die passende Methode wählen.

Für die Meditation auf das OM gibt es verschiedene Techniken welche du beliebig nutzen und kombinieren kannst:

  • Wellenartige Wiederholung: Bei dieser Methode wird der Laut (+ die Stille) unabhängig von der Atmung in beliebigem Tempo wiederholt.
  • Wiederholung beim Ein- und Ausatmen: 1x “AUM” und danach Stille beim Einatmen, 1x “AUM” und danach Stille beim Ausatmen
  • Wiederholung beim Ausatmen: Wiederhole 1x “AUM” beim Ausatmen und nimm die Stille wahr, während du einatmest.

Du kannst die Meditation auf das OM jederzeit in deinem Alltag einsetzen.

Es ist jedoch empfehlenswert, dich mindestens einmal am Tag in einer möglichst aufrechten Sitzposition mit geschlossenen Augen ganz auf die Meditation zu konzentrieren, um wirkliche Fortschritte zu machen!

 

Schlusswort

Wenn du das OM auch nur für kurze Zeit nutzt, wirst du seine positiven Auswirkungen bemerken können.

Wenn du jedoch wirklich regelmäßig, vorzugsweise täglich damit praktizierst, egal ob Chant, Meditation oder beides, wird es dein System von Grund auf ausrichten und dich nach und nach zu immer tieferer Erkenntnis der verschiedenen Ebenen unserer Existenz führen.

Für dieses Ziel gibt es noch unzählige weitere Methoden, generell zielt jede wirkliche Yogapraxis darauf ab, dein System auszugleichen und diese verschiedenen Ebenen verstehen zu lernen.

Ich kann jedem dazu raten, auch damit zu beginnen, täglich Yoga zu praktizieren. Für Anfänger sind die 5 Tibeter sehr zu empfehlen. Sie nehmen wenig Zeit in Anspruch, verstärken die spirituelle Entwicklung und lösen Spannungen aus dem Körper. Dadurch wird es dir leichter fallen, für längere Zeit zu meditieren, da ein entspannter Körper länger aufrecht sitzen kann.

Langfristig wird auf Bewusste Welt auch ein Online – Yogakurs entstehen um dich auf deinem Weg zu innerer Transformation und Erkenntnis systematisch zu begleiten. Trag dich in den Newsletter ein und dann wirst du es als erstes erfahren, sobald er online geht!

Wir haben die Möglichkeit, unser Leben in tiefster Erkenntnis und Glückseligkeit zu führen, wir müssen uns nur für den Weg dorthin entscheiden.

Dein Glück liegt in deiner Hand!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen
Ja Nein