Negative Energie im Haus? 7 Tipps um deinen Lebensraum zu reinigen!

Negative Energie im Haus zu haben kann für empfindliche Menschen ein Grund für Unbehagen sein. In diesem Artikel erfährst du, wie negative Energie entsteht, welche Auswirkungen sie hat, wie du sie los wirst und warum es für spirituell entwickelte Menschen keinen Unterschied macht, wie ihre Umgebung aussieht.

 

Woher negative Energie kommt

Negative Energie entsteht vor allem durch eines: negative Handlungen. Hierbei sind nicht nur Handlungen im körperlichen Sinn gemeint, sondern auch Gedanken. Hier einige Beispiele dafür, wie negative Handlungen aussehen können:

  • Verletzen von Lebewesen (körperlich und emotional)
  • Drogenkonsum
  • Hasserfüllte oder depressive Gedanken
  • Mehr schlafen und essen als notwendig
  • Anhäufen von Besitztümern

Diese und ähnliche Handlungen führen dazu, dass die Energie der handelnden Person schwer wird, was auch auf die Umgebung abfärbt, in der sie sich befindet. Solche Energien können von Personen an Orte gebracht werden, oder durch ihre Handlungen an diesen Orten erzeugt werden und können sich eine lange Zeit dort halten.

Es kann also sein, dass die Einflüsse von Handlungen aus entfernter Vergangenheit nach wie vor in einem Haus wirken, wenn nichts unternommen wird, um diese Energie zu transformieren!

 

Die Auswirkungen von negativer Energie

Negative Energie kann vielfältige Auswirkungen haben, hier einige Beispiele:

  • Müdigkeit
  • Vermindertes Selbstwertgefühl
  • Antriebslosigkeit
  • Angstzustände

Die fatalste Auswirkung von negativer Energie ist jedoch, dass sie weitere negative Handlungen begünstigt!

Daraus kann schnell ein Teufelskreis werden. Deshalb ist es wichtig, negative Energie abzuwenden, bevor sie sich auf die Menschen auswirkt.

 

So löst du negative Energie in Haus und Wohnung auf

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, um die Energie der Umgebung aufzuwerten.

Hier einige erprobte Methoden:

Negative Energie im Haus reinigen: Geschirr spülen
  • Löse Energiestaus! Mit Geschirr überfüllte Waschbecken, volle Mülleimer, kaputte Glühbirnen, Spinnweben, abgestorbenes Laub im Garten usw. Solche Dinge sorgen akut dafür, dass die Energie in und um dein Haus ins Stocken gerät.
Negative Energie im Haus reinigen: lüften
  • Lüfte regelmäßig! Auch abgestandene Luft ist eine Form von Energiestau, deshalb solltest du mindestens ein mal am Tag ordentlich lüften.
Negative Energie im Haus reinigen: räuchern mit Salbei
  • Verwende Räucherwerk! Die meisten Formen von negativer Energie lassen sich ausräuchern. Für eine Grundreinigung räuchere mit einer positiven Geisteshaltung in jeder Ecke deiner Wohnung bzw. deines Hauses mit weißem Salbei. Seine reinigende Wirkung löst negative Energien. Sind die negativen Energien erst mal gelöst, kannst du mit Palo Santo Holz oder Räucherstäbchen (meine Lieblinge sind die gelben Nag Champa) den Vorgang wiederholen, um die Umgebung mit positiver Energie anzureichern. Um die positive Energie zu erhalten zünde einfach regelmäßig ein Räucherstäbchen oder Palo Santo in deiner Wohnung an.
  • Nutze Mantren! Mantren sind abgestimmte Laute mit einer bestimmten energetischen Wirkung. Da Töne sich im Raum ausbreiten, haben sie auch eine Wirkung auf ihre Umgebung. Zum Transformieren von negativer Energie in der Umgebung kann ich vor allem das Gayatri Mantra empfehlen. (Siehe Video)
Negative Energie im Haus reinigen: Öllampe
  • Zünde eine Kerze/Öllampe an! Offenes Feuer hat eine transformierende Wirkung auf die Energie in seiner Umgebung. Traditionelle indische Öllampen (+Docht) sind besonders empfehlenswert. Wenn du lieber Kerzen verwendest kann ich dir Bienenwachskerzen empfehlen, da sie ohne Belastung für die Raumluft verbrennen.
Negative Energie im Haus reinigen: Salzkristalllampe
  • Hol dir eine Salzkristalllampe! Diese Lampen ziehen Feuchtigkeit an und geben negative Ionen ab. Negative Ionen (nicht mit negativer Energie verwechseln!!!) sind der Grund dafür, dass die Natur eine beruhigende Wirkung auf Menschen hat. Die Luft in der Stadt ist meistens stark mit positiven Ionen geladen, was zu der für Ballungsräume typischen Hektik führt. Mit solchen Lampen kannst du dem entgegenwirken und in deinem Zuhause eine natürliche Atmosphäre erzeugen.

Mit den gerade genannten Methoden sollte es dir möglich sein, die Energie eines jeden Wohnraumes zu transformieren, was zu einem erhöhten Wohlbefinden für jeden führt, der sich darin aufhält.

 

Glückselig im Kellerverlies

Ab einem gewissen Grad der spirituellen Entwicklung kann einem weder das eigene Karma, noch das Karma der Umgebung etwas anhaben, man wird also unabhängig von den äußeren Umständen.

Jedoch hat man als Haushälter auch gewisse Pflichten gegenüber seiner Gäste zu erfüllen. Eine davon ist, ihnen eine angenehme Atmosphäre bieten zu können und dafür ist es notwendig, dem eigenen Lebensraum eine positive Energie zu verleihen.

Selbst wenn es für dich nicht mehr notwendig sein sollte, deine Umgebung zu kultivieren, um dich in dir wundervoll zu fühlen, ist es schön diese innere Harmonie auch in der Welt zu manifestieren.

Fang am besten noch heute an, die Energie deines Lebensraumes zu verbesseren!

Sage by wilB, Lizenz: CC BY 2.0
the lamp by jasleen_kaur, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Salt lamp. by Sasche Erni, .rb, Lizenz: CC BY 2.0

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen