x

Hi, ich bin der

BewussteWelt Community Button

- dein Tor zur spirituellen Gemeinschaft von BewussteWelt.de.

Klick mich, um mehr zu erfahren!

Ignoranz ablegen – So lässt du die Quelle des Leids hinter dir!

Manche Menschen behaupten, Ignoranz sei ein Segen. Letztendlich verhält es sich jedoch so, dass Ignoranz immer zu einer Quelle des Leids wird. In diesem Beitrag erfährst du, wie Ignoranz beschaffen sein kann und was du tun kannst, um sie wirklich hinter dir zu lassen.

 

In jedem Fall ein Hindernis

Auf welche Art auch immer sich die Ignoranz in der Welt ausdrückt, wirkt sie als Hindernis für die Entwicklung der Menschheit.

Ob es Politiker sind, welche die Bedürfnisse der Menschen ignorieren oder Menschen, die ignorieren, wenn ihnen etwas schadet (Alkohol zum Beispiel).

Folgen wir der Ignoranz, wird es definitiv unseren Fortschritt behindern!

Dies gilt nicht nur für äußere Situationen, sondern vor allem auch, für unsere innere Entwicklung.

 

Aller Schmerz der Welt

Ganz ohne Frage, jeder Weg in dieser Welt führt durch das auf und ab der Emotionen.

Diese Erscheinungsweise ist ein Teil der Erfahrung in der Welt und wenn du dieses Wechselspiel nicht erlebst, ist es wahrscheinlich, dass du entweder bewusstlos oder tot bist.

Jedoch ist es erst die Ignoranz, welche uns so weit bringt, dass wir von diesem Wechselspiel vereinnahmt werden.

Erst durch Ignoranz ist es möglich, dass wir unter unseren Emotionen leiden!

Dies stellt nur ein Beispiel dafür dar, wie sie für eine schmerzhafte Erfahrung sorgen kann, denn diese Quelle des Leids kann verschiedene Gesichter haben.

 

Stufen der Ignoranz

Die Form der Ignoranz, welche unsere innere Entwicklung behindert, hat letztendlich immer damit zu tun, dass wir uns mit etwas identifizieren, was wir in Wahrheit nicht sind. Diese Identifikationen können auf verschiedenen Ebenen stattfinden, womit unterschiedliche Formen des Leids einhergehen.

Man kann zwischen folgenden Formen der Ignoranz unterscheiden:

 

 

  • Identifikation mit der eigenen Geschichte:

    Hierbei handelt es sich um die gröbste Form der Ignoranz. Wenn wir uns selbst mit dem gleichsetzen, was uns im Leben widerfährt, ist Leid vorprogrammiert.
    Entweder leiden wir so darunter, dass sich das Leben nicht nach unseren Vorstellungen entwickelt, oder wir leben in der Angst davor, dass sich etwas zu unserem Nachteil verändern könnte.
    Themen wie Nationalität, sozialer Stand, politische Orientierung und ähnliches können unter dem Einfluss dieser Form der Ignoranz zu Streit und dadurch zu Leid führen.
    Wenn wir es schaffen, sie zu überwinden, ist es uns schon einmal zu einem gewissen Grad möglich, das Leben als Spiel zu sehen, wodurch wir bereits eine Menge Leid hinter uns lassen.

 

 

  • Identifikation mit dem Körper:

    Selbst, wenn wir uns nicht mehr mit unserer Lebenssituation gleichsetzen, kann uns weiterhin Leid widerfahren.
    Wenn wir uns mit dem Körper und seinen Eigenschaften Identifizieren, ist Leid vorprogrammiert.
    Krankheit, Alter und Tod sind die Hauptstichwörter dieser Kategorie der Ignoranz, doch auch die Identifikation mit dem Geschlecht kann eine Quelle der Trennung und des Leids sein.
    Ist diese Identifikation überwunden, können körperliche Gebrechen, Angst vor dem Tod und andere auf den Körper bezogene Themen uns kein ernsthaftes Leid mehr erzeugen.

 

 

  • Identifikation mit den Gedanken:

    Sobald der Körper und seine Wehwehchen kein Thema mehr darstellen, bleibt nur noch diese Quelle des Leids.
    So lange der Glaube an die Kommentare des Geistes aufrecht bleibt, sind wir nach wie vor Gefangene der Ignoranz. Unsere Gedanken neigen dazu, jeden Eindruck, den wir wahrnehmen, zu kommentieren und dadurch zu verzerren.
    Schaffen wir es jedoch, uns von unseren Gedanken zu distanzieren, befreien wir uns dadurch auch von dieser letzten Form der Ignoranz.

 

Das Ziel ist es, diese Formen der Ignoranz hinter uns zu lassen. Dadurch geben wir einer Erfahrung, die Jenseits jeglichen Leids liegt die Möglichkeit, sich zu offenbaren!

 

Jenseits des Leids

Die Erfahrung von welcher hier die Rede ist, ist die Erkenntnis unserer wahren Wesensnatur.

So lange wir uns mit irgendeiner Form identifizieren, betrachten wir unser Leben auf eine Art und Weise, die nicht der Realität entspricht!

Wenn wir es jedoch schaffen, von den verschiedenen Formen der Ignoranz Abstand zu nehmen, geben wir uns die Möglichkeit eine bedeutende Frage zu stellen:

Was bleibt übrig, wenn wir uns von unseren Identifikationen zurückziehen?

Wenn es uns gelingt, die Antwort auf diese Frage zu erkennen, haben wir unseren wahren, zeitlosen Wesenskern gefunden.

In dieser Erfahrung gibt es nichts, das wir benötigen um glücklich zu sein, da wir erkennen, dass wir uns selbst bereits vollkommen erfüllen. Das ist die Quelle der wahren Glückseligkeit!

 

Wege aus der Ignoranz

Das Einzige, was diese Erfahrung bedecken kann und uns davon abhalten kann, unabhängig von unserer Lebenssituation vollkommen erfüllt zu sein, ist unsere Ignoranz.

Aus diesem Grund ist es wichtig sie hinter uns zu lassen.

Um diesem Ziel näher zu kommen, gibt es verschiedene Methoden:

  • Löse dich von deinen Erwartungen! Wenn wir es schaffen, unsere Erwartungshaltungen hinter uns zu lassen, lösen wir uns damit von der Identifikation mit unserer Geschichte. Ohne Erwartungshaltungen ist es nebensächlich, welche Früchte unsere Handlungen tragen. So können wir einfach unser Bestes geben, ohne in innere Anspannung zu verfallen. Das ist ein guter erster Schritt, um die Ignoranz hinter uns zu lassen.
  • Finde Zugang zu spirituellen Wissen! Ein guter Weg, um Illusionen hinter sich zu lassen ist, sich mit Wissen zu beschäftigen, das jenseits der Illusionen führt. Jedoch ist hierbei Vorsicht geboten! Es gibt unzählige Informationen, welche sich spirituell nennen, jedoch nicht im entferntesten der spirituellen Entwicklung dienen. Ein Beispiel für wirklich zielführendes spirituelles Wissen sind die Erklärungen zum Symbol OM.
  • Folge einer spirituellen Praxis! Dieser Punkt ist unerlässlich, wenn du ernsthafte Fortschritte auf deinem inneren Pfad machen möchtest. Ich kann dir hierfür vor allem Yoga und Meditation empfehlen. Falls du noch neu im Yoga bist, empfehle ich dir für den Anfang die 5 Tibeter. Möchtest du Meditation erlernen, abonniere den BewussteWelt Newsletter, du erhältst eine anfängertaugliche und Effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Langfristig ist geplant, dass auf dieser Seite ein systematischer Yogakurs erscheinen soll, welcher das Ziel hat, dir den Weg zu ebnen, um jenseits der Illusionen zu gelangen. Im BewussteWelt Newsletter wirst du darüber auf dem Laufenden gehalten!

 

Zusammenfassung

Ignoranz kann verschiedene Ausdrucksweisen haben, doch sie haben alle gemeinsam, dass sie den Menschen Leid erzeugen.

Schaffen wir es jedoch, jenseits der Ignoranz und ihrer Ausdrucksweisen zu gelangen können wir unsere wahre Wesensnatur erkennen, welche nie Leid erfahren hat.

Auf dass auch du deinen Weg aus der Ignoranz finden mögest!

Bilderquellen:
Human by Jean-Pierre Brungs, Lizenz: CC0 (Thumbnail)
Body by freestocks.org, Lizenz: CC0


Thoughtfull
by Ricardo Liberato, Lizenz: CC BY-SA 2.0
Human by Ana Gabriel, Lizenz: CC0

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen
Ja Nein