Heute Flüchtlinge, morgen Freunde – ein Aufruf zur Offenheit

Warum es Sinn ergibt, die Flüchtlinge von heute willkommen zu heißen und welche Vorteile es für die europäischen Bürger haben kann, Flüchtlinge zu einem kulturellen Austausch einzuladen, erfährst du hier.

 

Flüchtlinge – noch immer ein explosives Thema

Mir ist bereits bevor ich diesen Artikel zu schreiben beginne bewusst, dass ich hier ein Thema anspreche, das von vielen noch immer kritisch betrachtet wird und in so manchen auch Angst weckt.

Überfremdung, Kultur der Gewalt und ähnliche Stichworte lassen sich häufig unter den Kritikpunkten finden und mal ehrlich: Es ist irgendwo verständlich!

Viele Menschen leben seitdem sie denken können im Rahmen ihrer kulturellen Prägung und ganz plötzlich werden da Menschen aus komplett fremden Welten mitten hinein gesetzt. (Mehr zu diesem Thema im Artikel Prägung und Mensch: Unser kulturelles Umfeld und seine Einflüsse.)

Dass die Medien dieses Thema beinahe täglich aufgreifen und für Einschaltquoten und Verkaufszahlen Angst in der Bevölkerung schüren, trägt seinen Teil zur Skepsis bei. Es ist also niemandem übel zu nehmen, dass er den neuen Nachbarn im ersten Moment kritisch gegenüber steht.

Was jedoch angemerkt werden sollte ist, dass diese Situation genauso große Chancen für beide Seiten zu bieten hat, wenn man sich darauf einlassen kann und will.

 

Flüchtlinge-Heute-1

Warum heute Fremde in der Nachbarschaft einziehen

Hier möchte ich die Gründe für die Flucht komplett außen vor lassen, da dieses Thema in den Medien und in so ziemlich jeder Diskussion breit getreten wurde, worauf ich hinaus möchte ist, dass diese Flüchtlinge genau aus einem Grund Fremde sind:

Ihr habt euch einander noch nicht vorgestellt!

Die meiste Zeit ist es so, dass die neuen Nachbarn noch um einiges unsicherer in Bezug auf die Situation sind, als die langjährigen Bewohner.

Denkt mal an das Unbehagen, dass ein paar Fremde in der Nachbarschaft bereiten können und nun stellt euch vor, wie es sich anfühlen muss, wenn man von lauter Fremden umgeben ist und dazu noch weiß, wie die Medien über einen herziehen und Aggressionen schüren.

Hierzu kann ich nur empfehlen:

Traut euch den ersten Schritt zu machen!

Ein freundliches Hallo, versuchen ein Gespräch zu führen, falls die Sprache es zulässt, oder zumindest ein Lächeln schenken, wenn man sich auf der Straße begegnet.

Solche Kleinigkeiten können heute eine Menge Druck aus der Situation herausnehmen und großes Potential für die Zukunft bieten.

 

Flüchtlinge Familie heute

Ein Plus für beide Seiten

Im Endeffekt ist es so, dass das Aufeinandertreffen zweier verschiedener Kulturen gerade in ihren Unterschieden ein riesiges Potential bietet.

Unsere westliche Kultur hat in der Vergangenheit grobe Einschnitte in ihrem Reichtum erfahren und viele der Flüchtlinge, die heute zu uns kommen, stammen aus Regionen, in denen Jahrtausende alte Kultur noch wirklich gelebt wird.

Das ist eine einmalige Gelegenheit, um Perspektiven kennenzulernen, wie sie im Westen seit langer Zeit nicht mehr existiert haben.

Im Gegenzug dazu hat die westliche Kultur eine Menge an technischen und sozialen Fortschritten erlebt, welche in dieser Form oft noch nicht in der Welt von heute bekannt sind.

Diese beiden Komponenten tragen das Potential in sich, für beide Seiten einen riesigen Mehrwert bieten zu können, wenn man es schafft, die Unsicherheiten hinter sich zu lassen und aufeinander zuzugehen.

Welche Erfahrungen hast du bisher mit deinen neuen Nachbarn machen dürfen? Erzähle uns in einem Kommentar darüber!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen