x

Hi, ich bin der

BewussteWelt Community Button

- dein Tor zur spirituellen Gemeinschaft von BewussteWelt.de.

Klick mich, um mehr zu erfahren!

Glückseligkeit erfahren mit diesen 5 simplen Tipps!

Glückseligkeit ist nichts, was man draußen in der Welt finden kann. Ihre Ursache ist in uns zu finden, jedoch haben verschiedene Faktoren dazu geführt, dass sie immer seltener wahrgenommen wird. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, was wahre Glückseligkeit ist und was du tun kannst, um sie in dir zu entdecken.

 

Die kurzlebigen Freuden dieser Welt

In der Welt gibt es unzählige Dinge zu finden, welche dich kurzfristig glücklich machen können. Manche davon bleiben eine gute Zeit lang bei dir und manche vergehen so schnell wieder, wie sie gekommen sind.

Doch eines haben sie alle gemeinsam:

Früher oder später vergehen sie!

Kein Grund traurig zu sein, so ist die Natur der Dinge dieser Welt.  Wenn wir es schaffen, sie einfach loszulassen, sobald die Zeit dazu reif ist, soll diese Vergänglichkeit auch kein Problem für uns sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, die eigene innere Quelle der Glückseligkeit kennenzulernen, denn diese Form der Freude kann immer bei uns sein, ganz unabhängig von unserer äußeren Situation.

Verpassen wir es, diese Quelle zu erkennen, werden wir immer wieder an Dingen klammern, die uns früher oder später wieder verlassenund das führt letztendlich immer zu Leid.

Mit der inneren Glückseligkeit ist es jedoch anders:

Du hast sie nicht aus der Welt aufgenommen,wohin sollte sie also verschwinden?

 

Ein Gefühl, das nicht von dieser Welt stammt

Das wundervolle an der Glückseligkeit ist, dass die permanent in uns vorhanden sein kann.

Alles, was wir hierzu wissen müssen ist, wo sich ihre Quelle befindet!

Zuvor haben wir bereits geklärt, dass sie in nichts von dem zu finden ist, was wir aus der Welt aufgenommen haben. Alle Situationen in der Welt verändert sich und können aus diesem Grung keine Grundlage für dauerhafte Glückseligkeit bieten. Wonach wir suchen ist jedoch etwas dauerhaftes.

Folgendes können wir deshalb ausschließen:

  • Emotionen
  • Gedanken
  • Erinnerungen
  • Fantasien

All diese Dinge bestehen aus den Sinneseindrücken, welche wir aus der Welt aufgenommen haben, oder sind eine Reaktion darauf.

Das kannst du ganz einfach überprüfen:

Versuch an etwas zu denken, das du nicht über deine Sinne aufgenommen hast, oder eine Emotion in dir zu wecken, ohne einen Sinneseindruck oder eine Erinnerung an einen früheren Sinneseindruck dabei zur Hilfe zu nehmen!

Nach diesem Test solltest du festgestellt haben, dass du jegliche Grundlage für deine Gedanken und Emotionen durch deine Sinne aufgenommen hast.

Doch was gibt es da noch in dir zu finden?

Einerseits den “Ichgedanken”, der mit seinen Zu- und Abneigungen und Erwartungen  auch nicht die nötige Beständigkeit bieten kann, um die Grundlage dauerhafter Glückseligkeit sein zu können. Außerdem findet er auch seinen Ursprung in den Gedanken, welche du aus der Welt aufgenommen hast.

Wo wir auch dieses Produkt der Gedanken ausgeschlossen haben, bleibt nur noch eines übrig:

Dein wahrer Wesenskern!

Hier reden wir von dem Ort in dir, der alle Vorgänge wie Sinneseindrücke, Erinnerungen, Gedanken, Emotionen usw. beobachten kann.

Dieser Ort in dir ist keinen Veränderungen unterworfen, wie der “Ichgedanke” und bietet somit als einziger die perfekte Grundlage, um dauerhafte Glückseligkeit hervorzubringen!

Nun stellt sich eine Frage:

Wie kommt es, dass so viele ihren Wesenskern und damit die Quelle ihrer Glückseligkeit nicht wahrnehmen?

 

Was uns davon abhält, unseren Wesenskern wahrzunehmen

Der Grund dafür, dass es sein kann, dass unser Wesenskern und damit die Quelle unserer Glückseligkeit nicht klar zu erkennen ist, sind die Lebensgewohnheiten, die unsere Gesellschaft mit sich bringt und negative Prägungen, welche wir in unserem Leben erfahren haben.

Schädliche Gewohnheiten, wie wir sie heutzutage oft von allen Seiten vorgelebt bekommen, tragen zusammen mit den negativen Erfahrungen, welche wir im Leben gemacht haben dazu bei, dass wir uns auf körperlicher, mentaler und energetischer Ebene blockieren!

Durch diese Blockaden entstehen Spannungen in uns, welche uns so stark in Mitleidenschaft ziehen können, dass wir keinen Zugang mehr zu unserer eigentlichen Wesensatur finden, wodurch wir auch unsere Glückseligkeit aus den Augen verlieren.

Das muss jedoch nicht so sein!

 

Das kannst du tun, um deine Glückseligkeit wiederzufinden:

Zum Glück ist es möglich, schädliche Gewohnheiten hinter sich zu lassen und Blockaden, egal, ob sie durch Gewohnheiten, oder prägende Erlebnisse entstanden sind, können gelöst werden.

Durch den inneren Entwicklungsprozess, der damit einhergeht, erhältst du nach und nach wieder mehr Zugang zu deiner Intuition, welche dich letztendlich zu deinem Wesenskern führen wird.

Wenn du auf folgende Punkte achtest, kannst du diesen Prozess in Gang bringen:

 

Umgib dich mit Menschen, die dir wirklich gut tun!

Es gibt Menschen, die wenig Wert darauf legen, ihr Innenleben zu kultivieren. Wenn du deine Freizeit regelmäßig mit solchen Menschen teilst, beeinflussen sie deine Gedanken und deine Gewohnheiten. Das kann zu einem Fallstrick auf dem Weg zur inneren Glückseligkeit werden. Die richtigen Freunde hingegen Unterstützen dich auf deinem Weg. Achte deswegen darauf, wen du zum Freund hast!

 

Vermeide Drogen jeglicher Art!

Durch den Konsum von Drogen schadest du deiner inneren Entwicklung und blockierst dich. Ganz egal ob Alkohol, Nikotin, Marihuana, unnötige Medikamente oder was auch immer – du bist ohne diese Substanzen besser dran!

 

Eigne dir einen natürlichen Schlafrythmus an!

Unser System kann nur dann wirklich ausgeglichen Funktionieren, wenn wir es nach den Zyklen der Natur ausrichten. Aus diesem Grund ist es hilfreich, den Schlafrythmus an der Sonne zu orientieren.

 

Achte auf deine Ernährung!

Die Nahrungsmittel, welche wir zu uns nehmen, bestimmen langfristig mit, wie es um unsere geistige Klarheit steht. Ein wirklich empfehlenswerter erster Schritt ist es, Fleisch aus der Ernährung zu streichen, danach gibt es jedoch auch noch weitere Punkte, mit denen wir unsere Ernährung so abstimmen können, dass sie unser inneres Wachstum unterstützt, anstatt es zu behindern.

 

Praktiziere Yoga&Meditation

Dieser Punkt ist der wichtigste von allen! Die uralte Wissenschaft des Yoga und der Meditation haben das Ziel, dich auf körperlicher, geistiger und energetscher Ebene auszugleichen, was sie zum perfekten Werkzeug macht, um dich auf dem Weg zur inneren Glückseligkeit zu begleiten. Die 5 Tibeter sind eine gute Übungsfolge für den Anfang. Eine effektive und einfache Meditationstechnik kannst du im Bewusste Welt-Newsletter erlernen.

 

Zusammenfassung

Befolgst du diese Tipps, wirst du bald bemerken, wie sich deine Lebensqualität immer weiter verbessert und du immer zufriedener wirst.

Nach einiger Zeit wirst du auf körperlicher, geistiger und energetischer Ebene so ausgeglichen und klar sein, dass du deinen Wesenskern und damit die Quelle deiner Glückseligkeit wie selbstverständlich wahrnehmen kannst. Bis dahin steht dir Bewusste Welt gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Wir alle sind auf dieser Welt, um Frieden und grenzenlose Freude zu erfahren, wir müssen uns nur dazu entscheiden!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen
Ja Nein