x

Hi, ich bin der

BewussteWelt Community Button

- dein Tor zur spirituellen Gemeinschaft von BewussteWelt.de.

Klick mich, um mehr zu erfahren!

Dualität – Die Spielwiese der Formen und was hinter der Fassade wartet!

Was auch immer wir um uns herum Wahrnehmen können ist eine Ausdrucksweise der Dualität. Sie ist die Grundlage dafür, dass eine Welt der Formen überhaupt existieren kann, jedoch ist sie nicht alles, was das Leben zu bieten hat. In diesem Beitrag werden wir uns näher mit den Ausdrucksweisen der Dualität auseinandersetzen und mit dem, was jenseits von ihr liegt.

 

Die vergänglichen Formen der Existenz

Unsere Welt besteht aus den unterschiedlichsten Formen, welche zusammen die Geschichte des Lebens schreiben. Jede Form hat in ihrer Geschichte einen Anfang, einen Mittelteil und ein Ende.

Dieses Spiel der Vergänglichkeit ist eine Ausdrucksweise der Dualität:

  • Bei den Lebewesen ist es Geburt, Leben und Tod.
  • Bei Freundschaften ist es Kennenlernen, gemeinsame Zeit und Abschied nehmen.
  • Beim Wasser ist es Quelle, Fluss und Ozean.

So funktioniert das Dasein in der Dualität, alles was irgendwann begonnen hat, findet irgendwann sein Ende.

 

Polarität

In diesem dualen Spiel gibt es einige Formen, welche sich gegenseitig ergänzen und dadurch das Leben zu seiner Blüte bringen.

Ein wundervolles Beispiel dafür ist das feminine und das maskuline Prinzip, welche das Angesicht unserer Welt prägen:

  • Kunst und Wissenschaft.
  • Kreativität und Logik.
  • Schönheit und Nutzen.

Das Spiel zwischen Mann und Frau ist auch eine Ausdrucksweise davon, wobei jedoch jedes Wesen maskuline und feminine Charakterzüge besitzt.

Wer schon eine längere Beziehung hinter sich hat, weiß jedoch auch, dass selbst bei Paaren, welche sich gut ergänzen nicht immer alles nach Plan verläuft. Die Dualität hat auch dort ihren teil mitzureden.

 

Freude und Leid

Eine weitere Ausdrucksweise des Lebens in der Dualität ist, dass die Medaille immer zwei Seiten besitzt.

Man erhält niemals nur die schönen Erfahrungen, sondern auch immer wieder Leid und Enttäuschung.

Ein Großteil des Leids entspringt aus unseren Erwartungshaltungen. Jedoch gibt es auch Leid, dem man nicht entkommen kann, zum Beispiel den Verfall, der mit dem Alter kommt.

Je früher du diesen Umstand akzeptieren lernst, desto einfacher wird es dir fallen, in Freude, als auch in Leid deinen inneren Frieden zu wahren.

 

Die Suche nach etwas größerem

So schön manche der Spiele, die das Leben spielt auch sein mögen, noch keines davon konnte das menschliche Verlangen dauerhaft stillen.

Nach einer gewissen Zeit kommt bei den meisten Menschen der Moment, an dem ihnen das Leben in seiner jetzigen Form nicht mehr ausreicht. An diesem Punkt beginnen Menschen damit ihr Leben zu verändern, um nach einiger Zeit wieder am selben Punkt zu stehen.

Durch diesen Umstand kann die Erkenntnis zu blühen beginnen, dass es in dieser Welt kein dauerhaftes Glück zu finden gibt. Diese Erkenntnis passiert den Armen und auch den Reichen, wobei es bei den Reichen oft ein wenig länger dauern kann.

Das ist der Moment, an dem ein inneres Verlangen aufkommt, welches die Formen der Dualität nicht mehr stillen können. Versteht man dieses Signal falsch, kann es sein, dass man zum Schluss kommt, dass man das Leben nicht mehr zu schätzen weiß. Jedoch verhält es sich eher anders herum:

Man möchte in Wahrheit herausfinden, was es mit dem Leben wirklich auf sich hat!

Es mag sein, dass manche noch einige Zeit lang versuchen, dieses innere Verlangen mit Erlebnissen und dem Anhäufen von Besitz zu stillen.

Irgendwann kommt jedoch der Moment, wo klar wird, dass es einfach nicht möglich ist und das Verlangen zu groß ist, um von irgend etwas in der Welt gestillt zu werden.

Das ist der Moment, wo sich manche durch ihre Sehnsucht im Drogensumpf verlieren, dies führt jedoch nur zu Leid. Diejenige, die auch diesen Irrweg erkannt haben, landen früher oder später bei der Suche nach etwas größerem.

 

Jenseits der Dualität

Das ist der Beginn der Spiritualität. Es gibt unzählige Pfade, welche sich mit dem beschäftigen, was jenseits unserer alltäglichen Wahrnehmung liegt, doch nicht alle davon führen zur Erkenntnis davon, was jenseits der Dualität liegt.

Folgt man einem der Pfade die wirklich an das Ziel führen, landet man irgendwann bei der Erkenntnis dessen, was jenseits der Dualität liegt.

Was es dort zu finden gibt ist die Einheit der Dinge!

Innerhalb dieser Erkenntnis gibt es keinen Unterschied mehr zwischen den Dingen der Welt und dem, der sie betrachtet.

In dieser Einheit können auch keine Begrenzungen existieren, weshalb hier dieses unendliche Verlangen, welches den Menschen dazu bringt, nach etwas größerem zu suchen, seine Erfüllung findet. Sogar die Grenzen von leben und Tod finden in dieser Erkenntnis ihr Ende.

Diese Erfahrung ist die Erkenntnis des wahren, unendlichen, unsterblichen Wesenskerns und die Erkenntnis dessen, wie die Realität wirklich ist!

 

Das Leben nach der Erkenntnis

Nachdem diese Erkenntnis verinnerlicht ist, geht das Leben von außen betrachtet weiter wie bisher. Die Dualität spielt weiter ihr Spiel der Formen.

Der große Unterschied liegt jedoch im Inneren. Das Spiel aus Freude und Leid existiert zwar auch weiterhin und auch Alter und Tod werden den Körper früher oder später ereilen. Jedoch ist da diese eine Erkenntnis, durch welche all das als Spiel gesehen werden kann.

Sie ist der Grund dafür, dass dieses Spiel in der Welt keine wirkliche Auswirkung mehr auf die innere Erfülltheit hat!

Das schier unendliche Verlangen ist gestillt und alles was wirklich bleibt ist eine allumfassende Zufriedenheit auf allen Wegen, welche das Leben mit sich bringt.

Auf das auch du diese Quelle der Zufriedenheit in dir findest!

Bilderquellen:
Jan1013lma1c by Kent Schimke, Lizenz: CC BY 2.0
Sun by Amri HMS, Lizenz: CC BY 2.0

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Lass dich regelmäßig von uns inspirieren!

Trag dich in unseren Newsletter ein, du erhältst regelmäßig Neuigkeiten von Bewusste Welt und eine äußerst effektive geführte Meditation als Willkommensgeschenk!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du erhältst nun eine Email von uns, bitte bestätige darin deine Emailadresse! Solltest du keine Mail vorfinden, sieh in deinem Spam-Ordner nach.

Pin It on Pinterest

Geteilt
Teilen
Ja Nein